Besucher
Wir haben 322 Gäste online

powered by:

Home news Tipps für eine gelungene Silvesterparty

Tipps für eine gelungene Silvesterparty

Tipps für eine gelungene Silvesterparty - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Aktuell

Tipps für ein erfolgreiches Prosit Neujahr!

Was kann fröhlicher sein als eine ausgelassene Silvesterparty? Tanzen, lachen, Luftschlangen fliegen lassen und um Mitternacht dem Feuerwerk zuschauen - all das hat für die meisten Menschen Kultstatus. Meist wird schon lange vorher überlegt, wie man sich und seinen Gästen ein unvergessliches Silvestervergnügen bereiten kann. Eine besondere Rolle spielt natürlich die Unterhaltung der Freunde. Der Jahreswechsel und die Neugier auf das neue Jahr legen Bräuche und Spiele nahe, bei denen es um die Zukunft geht. Wie wäre es mit Kartenlegen? Man muss ja nicht alles wörtlich nehmen, was dabei über die Zukunft zu hören ist. Auch das beliebte Bleigießen macht vielen Gästen Spaß.

Cocktails schon am Nachmittag vorbereiten

Wichtig ist natürlich die Auswahl der Getränke. Wer ein wenig Abwechslung mag, der entscheidet sich für Cocktails. "Je mehr Gäste, desto einfacher sollte der Cocktail zuzubereiten sein", rät Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI), und fährt fort: "Alternativ kann man sich auch für Cocktails entscheiden, bei denen die Grundzutaten schon am Nachmittag gemixt und kaltgestellt werden." In diesem Fall solle man die Eiswürfel allerdings erst vor dem Servieren hinzufügen. Kleine Schornsteinfeger oder Glücksschweinchen auf Holzstäben sind eine nette Extra-Deko für die Cocktails.



Rezepttipp: White Lady

(rgz). Den Cocktail "White Lady" kann man sehr gut nach Mitternacht servieren, wenn die Gäste nach dem Feuerwerk wieder ins Haus kommen. Einfach zwei Zentiliter Gin, zwei Zentiliter Orangenlikör und zwei Zentiliter Zitronensaft mit Eiswürfeln im Shaker mixen. Dann die Drinks durch das Barsieb in Cocktailgläser seihen und eine Cocktailkirsche ins Glas geben. Dazu reicht man am besten ein paar Canapés als Mitternachtsimbiss. Kleine Pumpernickelscheiben mit feinen Käsesorten, Weintrauben und Salzstangen sorgen dafür, dass den Gästen zu später Stunde nicht der Magen knurrt.

Zum Mixen: Fedora Punch

Den Cocktail Fedora Punch kann man sehr gut am Nachmittag vorbereiten. Zunächst mixt man je Cocktail drei Zentiliter braunen Rum, je einen Zentiliter Cognac, Bourbon und Bitterorangenlikör sowie je zwei Zentiliter Zitronensaft und Zuckersirup im Shaker. Den Mix gibt man erst einmal in eine Karaffe und stellt ihn kühl. Am Abend gibt man dann für jeden Cocktail zehn Zentiliter dieser Mischung in ein Glas, das zur Hälfte mit Crushed Ice gefüllt wurde. Die richtige Dekoration für diesen etwas bitteren Longdrink ist eine Spirale, die aus Zitronenschale geschnitten wurde.

Weitere Cocktail-Rezepte gibt es etwa auf dem Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de

Bildnachweis: djd/BSI/L.Oatey

Aktualisiert (Montag, den 24. Oktober 2016 um 17:01 Uhr)